VW Draisine Klv 20

Hier geht´s zum Baubericht der Draisine!
Viele Bilder - DSL empfohlen!

Im Jahre 1955 bestand bei der jungen Bundesbahn der Bedarf an einfachen, robusten und vor allem kostengünstigen Bahndienstfahrzeugen. Es erwies sich als vorteilhaft, auf Großserientechnik aus dem Automobilbau zurückzugreifen. Man entschied sich letztendlich für den Transporter T1 von Volkswagen, landläufig als “Bully” bekannt. Die original Karosserie wurde komplett beibehalten, ebenso wie der luftgekühlte Boxermotor mit 24 PS Leistung. Das Ganze wurde dann auf einen Stahlrahmen gesetzt. In der Mitte des Rahmens gab es eine Hebevorrichtung, mit der das Fahrzeug im Schwerpunkt auf der Schiene gehoben und gedreht werden konnte. 30 Stück dieser nun Klv 20 genannten Draisinen wurden von den Firmen Beilhack und WMD ausgeliefert. Spätestens Ende der 70er Jahre wurden die Fahrzeuge ausgemustert. Ganz wenige Exemplare überlebten bis heute.

Dieses Vorbild habe ich mir ausgesucht und eine Version in Schmalspur gebaut. Das Original hatte es in der Schmalspurversion nie gegeben, jedoch ist es denkbar, daß man diese Draisinen hätte umspuren können. Aus diesem Grund ist auch mein gesamtes Modell nicht absolut vorbildgetreu, sondern lediglich dem Original nachempfunden.

Die Draisine läuft, wie bei mir üblich, mit Akku und 27 MHz Fernsteuerung. Das Modell läuft ausgesprochen gut, auch wenn die Höchstgeschwindigkeit viel zu hoch ist.

Hier geht´s zum Baubericht der Draisine!
Viele Bilder - DSL empfohlen!

ZURÜCK